Segelclub Hersbruck

Jugendarbeit im SCH

Hallo, Ihr segelbegeisterten Jungs und Mädls,
schön, dass Ihr Euch für uns interessiert und mal bei uns reinschaut.

Was tun wir so?

Wir treffen uns regelmäßig Freitagnachmittag auf unserem Gelände am Happurger Stausee. Der ist zwar nicht besonders groß, aber zum Segeln lernen für uns grad recht. Nach kurzer Lagebesprechung und Windschau entscheiden wir, was wir tun. Vor allem natürlich: Segeln, Segeln, Segeln, sprich Boote aufbauen und raus aufs Wasser.

Wir wollen euch nämlich zunächst mal den Spaß zeigen, den Segeln bei richtigem Wind und dem entsprechenden Können macht, und da ist es wie überall: üben, üben und noch mal üben.

Ist der Wind, und den brauchen wir nun mal zu Segeln, wieder mal nicht so gut, fällt uns meistens was anderes ein, wie zum Beispiel Boote reparieren, etwas übers Segeln lernen („Theorie des Segelns“), Knoten üben, Spielen, See und Umgebung erkunden und wieder Spielen.

Daran seht Ihr, dass für uns der Spaß am Sport ganz wichtig ist, nach der Schulwoche erst mal ein wenig austoben, draußen sein, in der Gruppe Freunde finden, ohne Druck an eine der schönsten Sportarten in der freien Natur herangeführt zu werden.

Wie alt solltet Ihr sein?

Segeln kann man relativ gut mit ca. 8 Jahren anfangen, z.T. auch schon etwas früher, das kommt natürlich ganz darauf an, ob Ihr zum Beispiel aus einer Seglerfamilie kommt oder schon auf erste Erfahrungen zurückgreifen könnt.

Was solltest Du können, bzw. welche Voraussetzungen solltest Du mitbringen?

Da Segeln bekanntermaßen auf dem Wasser ausgeübt wird, solltest Du über ausreichend Schwimm-Kenntnisse und Ausdauer verfügen.

Ansonsten ist Segeln eine äußerst vielseitige Sportart. Neben körperlicher Fitness spielen vor allem Beobachtungsgabe und Koordination von Bewegung eine entscheidende Rolle. Für die technisch Interessierten halten die Boote viele Möglichkeiten zum Tüfteln bereit.

Dir sollte es Spaß machen, dich in die Gemeinschaft mit Kindern von 8–16 Jahren einzubringen.

Was sonst noch interessiert …

Du brauchst grundsätzlich mal kein eigenes Boot, im Verein stehen ausreichend Boote für die unterschiedlichen Altersgruppen zur Verfügung. Je nach Einstiegsalter beginnst Du im kleinen Optimist, von dem wir einige gebrauchte Boote zum Üben und 2 bessere Boote für Regatten haben. Später stehen für Dich dann ein Laser und mehrere 420er Zwei-Mann-Jollen zur Nutzung während des Trainings bereit.

Der Jugendbeitrag liegt derzeit bei €60,– im Jahr (€35,- bei Mitgliedschaft eines Elternteils). Ansonsten brauchst Du, wenn Du langfristig dabei bleibst, eine Grundausrüstung für ca. 150,– € (Segelschuhe, Segelanzug, Schwimmweste, Handschuhe usw.)

Perspektiven?

Bei entsprechender Begabung und Übung steigen wir schon bald ins sogenannte Wettfahrttraining ein. Dazu legst du zunächst die Prüfung des Jüngsten-Segelscheins ab, bei dem du den Nachweis erbringst, dass Du dein Boot in unterschiedlichsten Situationen beherrschst.

Am Anfang stehen dann Trainingsregatten auf dem Stausee, später besteht die Möglichkeit auch regional und überregional an Wettfahrten teilzunehmen und Punkte für die entsprechende Rangliste zu gewinnen. Hierzu steht unser geschlossener Dreifach-Hänger oder der große 8-Boot-Hänger zur Verfügung. Deine Eltern sollten dabei Bereitschaft zur Mithilfe mitbringen, da wir den „Rundum-Service“ zur Kinderbetreuung an den Wochenenden nicht leisten können.

Trainingszeiten

Optigruppe, 420er (und Laser): Wir treffen uns jeden Freitag außerhalb der Ferienzeiten am Clubhaus Happurger Stausee.

Ankommenszeit 15:30 Uhr - 16:00 Uhr, Trainingsbeginn ist pünktlich um 16:00 Uhr, Ende 19:00 Uhr.

Kontakt

Wolfgang Neumüller (Jugendwart)
Telefon: 09151 905209
E-Mail: jugend-segelclub-hersbruck@online.de

Also rühr Dich mal bei uns … vielleicht sehen wir uns ja bald mal draußen am Stausee!